Agnes Witte

Agnes Witte

Texte für alltägliche und besondere Anlässe

Das Wasser muss weichen als Langstreckenschwimmerin Christin Schröder voller Energie zum letzten Mal am Startblock der Bahn 4 im Kieler Sommerschwimmbad Katzheide wendet. Schon jetzt hat sie ihre bisherige Spitzenzeit übertroffen. Mit 19.18 Minuten war sie für den 500 Meter Freiwasserwettbewerb gemeldet – knapp über 17 Minuten werden es in dieser Klassifizierungsrunde am Ende sein.

Schwimmerin Christin Schröder. Foto: SOD / Agnes Witte

Eine Spitzenzeit für die 16-jährige, genau passend zu ihrem kurz bevorstehenden 17. Geburtstag, wie sie gleich feststellt. Dabei hatte es zunächst gar nicht danach ausgesehen, dass aus dem kleinen wasserscheuen Mädchen einmal eine Leistungssportlerin würde.

Schwimmerin „Wenn ich baden musste, habe ich immer das ganze Haus zusammengeschrien“

„Wenn ich baden musste, habe ich immer das ganze Haus zusammengeschrien“, berichtet Christin. Das hat sich aber schnell ausgewachsen. Kein Wunder, bei der Familie: Immerhin ist ihre Mutter Schwimmlehrerin.

Die Schülerin trainiert im Rahmen ihrer offenen Ganztagsschule. Nachmittags geht es von der Nortorfer „Schule an den Eichen“ ins Schwimmbad nach Neumünster. Der Erfolg bleibt nicht aus: Gleich eine ganze Reihe von Freundinnen und Mitschülerinnen ist bei den Special Olympics in Kiel vertreten. Und so zieht Christin bei strahlendem Sonnenschein Strecke um Strecke, Wende um Wende in dem 50 Meter Becken des idyllischen Kieler Freibads Katzheide. Und lässt ihre beiden Konkurrentinnen um die Klassifikation weit hinter sich, so dass sie sich gute Chancen für die Teilnahme am Hauptwettbewerb ausrechnen kann.

Schwimmen ist für Christin ein schöner Ausgleich zum Lernen, denn die Schülerin ist in ihrem vorletzten Jahr und träumt davon, einen Hauptschulabschluss zu machenIm Anschluss an die Schuleist der Übergang in die Berufstätigkeit in einer Werkstatt geplant. Ob sie dann weiter Leistungssport betreiben will, zum Beispiel im Sportverein? „Noch nicht klar“, sagt Christin. Jetzt steht erst einmal ohnehin Wichtigeres an: Schnell in die Uni-Sportstätten fahren, um dort ihrer besten Freundin bei der Schwimmqualifikation ganz, ganz fest die Daumen zu drücken.

Über den Wettbewerb:

Die Schwimmwettbewerbe der Special Olympics Kiel finden zum einen in der Schwimmhalle im Sportzentrum der Universität und zum anderen im Kieler Sommerbad Katzheide auf dem Ostufer statt. Nach den Klassifizierungen in zahlreichen Schwimmdisziplinen folgen am 16. und 17. Mai 1018 die eigentlichen Wettbewerbe.

Text: Agnes Witte

Weiterführende Links:

Sommerbad Katzheide

Sport·regeln für Schwimmen in leichter Sprache

Vom 14. bis 18. Mai 2018 durfte ich das Medienteam der Special Olympics in Kiel verstärken – gemeinsam mit vielen anderen Ehrenamtlichen. Eine Auswahl meiner Beiträge ist auf der Seite der Special Olympics veröffentlicht:

Kiel-2018.specialolympics.de